Cookies

Cookie-Nutzung

Streaming-Box – Filme und Serien in bester Qualität

Das Fernsehen hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Heute musst du nicht mehr minutenlange Werbung ertragen oder dich mit der Satellitentechnik beschäftigen. Mittlerweile kannst du dank Netflix, Amazon Prime & Co. tausende Filme und Serien auf Knopfdruck abrufen. Alles was du dafür benötigst ist eine schnelle Internetleitung und eine Streaming-Box, die dafür sorgt, dass die Inhalte auf deinem Fernseher angezeigt werden. Der Markt bietet dir hier eine überschaubare Auswahl unterschiedlicher Modelle.
Besonderheiten
  • Überschaubare Auswahl
  • Erstklassige Technologie
  • Einfache Bedienung
  • Tausende Serien und Filme
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Mit einer Streaming-Box empfängst du nahezu alle verfügbaren Video-on-Demand-Dienste, Mediatheken und mehr
  • Auswahl aus tausenden Serien und Filmen per Knopfdruck ohne zusätzliche Empfangstechnik
  • Neben VoD-Angeboten bieten einige Modelle auch erweiterte Funktionen wie die Unterstützung von Apps und Games

Streamingboxen Test & Vergleich 2020

Amazon Fire TV-Stick 4K – Der günstige Allrounder

Amazon Fire TV-Stick 4K – Der günstige Allrounder
Besonderheiten
  • Der Amazon Fire TV-Stick ist ein Streaming-Gerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt
  • Unterstützt zahlreiche Apps und Mediatheken wie ARD, ZDF, Netflix, Waipu.TV, Youtube und viel mehr
  • Anschluss und Inbetriebnahme erfolgen über einen freien HDMI-Port am Fernseher
  • Integrierte Alexa-Sprachsteuerung sorgt für zusätzliche Funktionen wie das Bestellen neuer Produkte oder der Abruf vom Wetter völlig ohne Fernbedienung
29,24 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Kaum ein Streaming-Gerät hat in den letzten Jahren das moderne Fernsehen so verändert, wie der Amazon Fire TV-Stick. Das kleine Gerät ist nicht größer als ein herkömmlicher USB-Stick, sodass er kaum wahrnehmbar am TV-Gerät seinen Dienst verrichten kann. Angeschlossen wird er an den HDMI-Port und steuern kannst du den Stick wahlweise über die Fernbedienung oder über die Spracheingabe mithilfe der Alexa-Sprachsteuerung. Die große Besonderheit hierbei ist zudem, dass der Stick bereits 4K-Material unterstützt, was in dieser Preisklasse nur selten vorkommt. Genutzt werden können zahlreiche Dienste, sodass du dich nicht nur auf Amazon Prime festlegen musst. Von Haus aus kannst du bereits die Mediatheken von ZDF oder dem ARD anschauen oder Youtube und Netflix auswählen. Alexa bringt dir zusätzlich noch Features mit, die du für dein Smart Home nutzen kannst. Betrachte Überwachungskameras auf dem Fernseher, frage nach dem Wetter oder bestelle neue Produkte bequem von deinem Sofa aus. Bist du auf der Suche nach einem Streaming-Gerät für wenig Geld, wirst du am Fire TV-stick nicht vorbeikommen. Mehr als 28.000 Kunden haben den Stick auf Amazon schon bewertet, von denen mehr als 90 % eine positive Meinung zum Gerät haben. Insgesamt kommt er damit auf 4,6 von 5 Sternen.

Fire TV-Cube – Filme und Serien mit Sprachbefehlen aussuchen

Fire TV-Cube – Filme und Serien mit Sprachbefehlen aussuchen
Besonderheiten
  • Der Amazon Fire TV-Cube stellt eine Sprachsteuerungs-Zentrale für dein Heimkino dar
  • Nahezu alle Video-on-Demand Dienste werden unterstützt wie ARD, ZDF, Netflix, Waipu.TV, Youtube und viel mehr
  • Anschließen einer Soundbar oder eines Soundsystems ist kein Problem, Steuerung erfolgt dann über die Spracheingabe
  • Schneller Hexa-Core-Prozessor sorgt für flüssige Wiedergabe sowie den Support von 4K, HDR10+ und mehr
n/a €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Manchmal muss es etwas mehr sein als nur das Einstiegsgerät, vor allem wenn du zusätzliche Geräte in deinem Heimkino steuern möchtest. Der Fire TV-Cube von Amazon gehört zu den neueren Produkten, die ebenfalls über die Alexa-Sprachsteuerung verfügen. Hiermit holst du dir einen kleinen Streaming-Würfel nach Hause, der es faustdick hinter den Ohren bzw. hinter seinem Prozessor hat. Ausgestattet mit einem schnellen Hexa-Core-Prozessor kannst du nicht nur sämtliche Inhalte in 4K wiedergeben, sondern auch moderne Features wie HDR10+, HDR oder Dolby Atmos nutzen. Letzteres wird bereits von zahlreichen Titeln auf Amazon Prime Video aber auch auf Netflix unterstützt. Anschließen kannst du nicht nur deinen Fernseher, sondern wahlweise auch deine Soundbar oder dein Soundsystem. Dieses lässt sich dann mithilfe der Sprachsteuerung genauso schnell und einfach steuern, wie mit einer Fernbedienung. Genauso wie beim Fire TV-Stick kannst du mit dem Cube nahezu alle Video-on-Demand-Dienste schauen, die du möchtest. Dazu gehört neben Amazon Prime Video auch Netflix, Waipu.tv oder die Mediatheken von zahlreichen staatlichen und privaten Fernsehsendern. Über 2000 Bewertungen hat der Fire TV-Cube bereits für sich beansprucht, von denen mehr als 80% positiv ausfallen, wodurch der Cube auf eine gute Punktzahl von 4,3 von 5 Sternen kommt.

NVIDIA Shield TV – Filme und Games auf kleinstem Raum

NVIDIA Shield TV – Filme und Games auf kleinstem Raum
Besonderheiten
  • Umfangreich ausgestattete Streaming-Box zum Streamen von Filmen und Games
  • Im Google Play Store kannst du zahlreiche Apps und Spiele zusätzlich herunterladen und nutzen
  • Einfache und schnelle Installation, Anschluss erfolgt über einen freien HDMI-Port am Fernseher
  • Optionaler Controller macht aus der Shield TV eine Spielekonsole, „Geforce Now“ versorgt dich mit den nötigen Spielen
155,96 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Ein stark unterschätztes Streaming-Gerät, das noch zu wenig Beachtung gefunden hat, ist die NVIDIA SHIELD TV. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Streaming-Box, auch wenn sie nicht danach aussieht. Das kleine Röhrchen wird ebenfalls via HDMI-Port an den Fernseher angeschlossen. Allerdings liefert dir die Shield von NVIDIA auf kleinstem Raume eine unglaubliche Leistung und Funktionsvielfalt. So kannst du, genauso wie bei den Amazon-Geräten, alle Video-on-Demand-Dienste nutzen, die unterstützt werden. Allerdings kannst du sie auch als PC- oder Konsolen-Ersatz verwenden. Zum einen unterstützt sie sämtliche Spiele im Google Play Store, die du schnell und einfacher herunterladen kannst. Zum anderen bietet dir NVIDIA mit „Geforce Now“ ein eigenes Streaming-Programm. Hierüber kannst du PC- und Konsolenspiele über deine Internetleitung streamen, sodass ein Installieren der Games nicht notwendig ist. Dafür steht dir ein optionales Gamepad zur Verfügung, das du zusammen mit deiner NVIDIA Shield kaufen kannst. Somit erhältst du für einen überschaubaren Preis eine Spiele-Konsole, einen PC und eine Streaming-Box nach Hause. Bisher haben über 300 Kunden die NVIDIA Shield bewertet, wobei sich mehr als 85% auf eine positive Bewertung festgelegt haben. Insgesamt erreicht die Streaming-Box dadurch 4,5 von 5 Sternen.

Apple TV 4K – Die Premium-Streaming-Box von Apple

Apple TV 4K – Die Premium-Streaming-Box von Apple
Besonderheiten
  • Umfangreich ausgestattete Streaming-Box mit modernen Features wie HDR10+, Dolby Atmos oder 4K-HDR
  • Riesige Programmvielfalt in einer App, Dank der Apple-TV-App hast du alle VoD-Dienste auf einen Blick
  • Wahlweise steuerst du die Box über die mitgelieferte Software oder die Spracheingabe „Siri“
  • Verbauter A10X Fusion Prozessor sorgt für eine starke Performance für Filme und Games
193,95 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Premium-Qualität vom Premium Hersteller bekommst du mit der Apple-TV, die es auch in verschiedenen Ausführungen zu kaufen gibt. Wir möchten uns hier speziell auf die Version mit 4K-Unterstützung spezialisieren, da die Konkurrenz es ebenfalls bietet und das häufig für weniger Geld. Dafür erhältst du ein ausgewogenes und gut ausgestattetes Gerät, das nicht nur alle technischen Features wie HDR10+ oder Dolby Atmos unterstützt, sondern sich auch noch leicht bedienen lässt. Besonders interessant ist dabei die Apple-TV-App, die du im Store herunterladen kannst. Mit dieser App kannst du alle deine Lieblingsdienste bündeln und somit alle Serien und Programme Dienst-übergreifend abrufen. Das erleichtert dir die Bedienung und die Auswahl an einem gemütlichen Filme-Abend. Besonders schön dabei ist, dass die App auch auf dem iPhone oder dem iPad funktioniert, sodass du im Vorfeld schon eine Auswahl treffen kannst. Zwar kann Apple-TV nicht mit Alexa umgehen, dafür bringt es aber seine eigene charmante Dame mit: Siri. Ähnlich wie beim Smartphone kannst du Siri Fragen oder Aufgaben stellen. Dadurch musst du deinen Apple-TV nicht mit der Fernbedienung benutzen. Über 500 Bewertungen erhielt die Version mit der 4K-Unterstützung bereits, von denen über 90% positiv ausfallen. Insgesamt erreicht Apples Streaming-Box dadurch 4,7 von 5 Sternen.

Was ist eine Streaming-Box?

Das Internet hat nicht nur die Art einzukaufen, zu spielen oder die Informationsbeschaffung revolutioniert. Auch im eigenen Wohnzimmer sorgt das Internet dafür, dass uns niemals langweilig sein kann. Dank zahlreicher Video-on-Demand-Dienste wie Netflix, Amazon Prime oder Youtube kannst du mittlerweile tausende Serien und Filme schauen, egal wann und wo du willst. Allerdings muss der Film oder die Serie auch auf deinen Fernseher übertragen werden, damit es funktioniert. Die nötige Schnittstelle hierfür ist eine Streaming-Box, die mit nahezu allen verfügbaren Apps ausgestattet ist. Sie lässt sich wie ein kleiner Receiver oder ein kleiner PC bedienen, der dir alle Programme auf den Fernseher befördert. Nun haben viele TV-Hersteller bereits Smart-TVs im Angebot, die auch schon mit zahlreichen Apps ausgestattet sind. Doch ist die Funktionsvielfalt einer Streaming-Box häufig nochmal größer. So lässt sie sich beispielsweise per Sprache bedienen oder aber als Spielekonsole nutzen. Hinzu kommt, dass sie auch an älteren Fernsehgeräten funktionieren, sodass du sie nahezu überall nutzen kannst, wo ein freier HDMI-Port verfügbar ist. Der Vorteil dabei ist auch, dass die kleinen Geräte nicht sehr teuer sind. So erhältst du den Amazon Fire TV-Stick bereits ab 30 Euro. Für etwas mehr Funktionsvielfalt kannst du tiefer in die Tasche greifen, doch mehr als 200 Euro für eine Streaming-Box wirst du niemals ausgeben müssen.

Wie funktioniert eine Streaming-Box?

Die Funktionsweise einer Streaming-Box ist denkbar einfach. Im Inneren des Gerätes ist häufig ein kleiner Prozessor verbaut, der für die nötigen Berechnungen zuständig ist. Vereinfacht gesagt, ist eine Streaming-Box nichts anderes als ein kleiner Computer. Dieser wird für die Bildübertragung an den HDMI-Port des Fernsehers angeschlossen, wodurch ein Bild ausgegeben wird. Viele Hersteller setzen bei ihren Modellen auf eigene Software-Lösungen, sodass die Benutzeroberfläche sich von Gerät zu Gerät unterscheidet. Die einzelnen Apps, die bereits vorinstalliert sind, sehen hingegen auf jedem Gerät identisch aus. Sobald du die Box an deinen Fernseher angeschlossen hast, wählst du den HDMI-Port mit der Fernbedienung aus. Nun musst du nur noch die ersten Installationsschritte durchführen, wobei die Verbindung mit dem Internet die Wichtigste ist. Denn die Box streamt sämtliche Inhalte aus dem Internet, wodurch du dringend eine schnelle Verbindung benötigst, doch dazu später mehr. Steuern kannst du das System wahlweise über die mitgelieferte Fernbedienung oder über eine Sprachsteuerung. Geräte wie die NVIDIA Shield lassen sich sogar mit einem separaten Controller bedienen.

Die wichtigsten Hersteller für Streaming-Boxen

HerstellerBesonderheiten
Amazon
  • Amazon ist schon lange nicht mehr nur der bekannte Versandhändler für Bücher. Das Unternehmen hat sich zum weltweit größten Marktplatz für alle möglichen Produkte weiterentwickelt. Hinzu kommen zahlreiche Produkte aus der eigenen Hardware-Schmiede. Dazu zählen unter anderem auch Streaming-Geräte wie der Fire TV-Stick.
  • Riesiger Onlineshop für alle möglichen Produkte, die man benötigt
  • Mitunter die besten Streaming-Geräte im Angebot, leichte Bedienung und geringer Preis
  • Mit Amazon Prime Video bietet das Unternehmen einen eigenen Streaming-Dienst an
  • Kaum ein Unternehmen bietet einen einfacheren und schnelleren Service als Amazon
Xiaomi
  • Xiaomi ist in Deutschland noch nicht sehr bekannt, auch wenn sich das Unternehmen in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet hat. In China ist das Unternehmen der Marktführer für Smartphones, Fitness-Geräte und Tablets. Die Streaming-Box des Herstellers hat aber auch in Deutschland schon zahlreiche Herzen erobert.
  • Umfangreiche Ausstattung und ehrliche Preise bei allen Produkten
  • Chinesischer Marktführer bei Smartphones, Tablets und Fitness-Geräten
  • Streaming-Box ist leicht zu bedienen und nahezu überall erhältlich, Apps sind nachträglich installierbar
  • Stets die modernsten Features und Ausstattungsmerkmale vorhanden, schnelle Updates garantiert
Apple
  • Apple gilt als Vorreiter und Erfinder des Smartphones aber auch als kreativer Kopf in Sachen Desktop-PC und Notebook. Da ist es nicht verwunderlich, dass das Unternehmen auch eine eigene Streaming-Box im Angebot hat. Das Apple-TV-Kit gehört dabei zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt.
  • Moderne und schnelle Hardware, die für eine reibungslose Funktion sorgt
  • Aktuelle Features wie Dolby Atmos, HDR10 und AirPlay werden unterstützt
  • Nutzung von gängigen VoD-Apps, weitere Programme können separat installiert werden
  • Mitunter der beste Service und Support, den man erhalten kann

Riesen Programmvielfalt auf kleinstem Raum

Mittlerweile findest du nahezu alle verfügbaren Apps und Dienste auf einer Streaming-Box wieder. Kaum ein Mensch ist im Stande so viele Serien und Filme zu schauen, sodass du für viele Jahre ausreichend Entertainment-Futter vorrätig haben solltest. Die wichtigsten Dienste sind die, die wir dir im Folgenden einmal näher vorstellen möchten.

Netflix

Netflix hat die Herzen von vielen Film- und Serien-Fans im Sturm erobert. Das Unternehmen startete erstmals in den USA und erweiterte den Dienst dann auf die gesamte Welt. Bekannt ist Netflix für die hochwertigen und teuren Eigenproduktionen wie „Better Call Sall“ oder „Haus des Geldes“. Diese Serien werden schon nach erstmaliger Ausstrahlung schnell zu einem Hit. Der monatliche Preis beträgt zwischen 12 bis 15 Euro, je nachdem wie viele Menschen den Dienst in deinem Haushalt nutzen möchten und ob du 4K nutzen möchtest oder nicht.

Amazon Prime

Amazon Prime ist der direkte Konkurrent zu Netflix, denn das Unternehmen möchte auch große Teile vom Kuchen abbekommen. Aus diesem Grund hat der Versandhändler vor vielen Jahren ebenfalls mit äußerst teuren Eigenproduktionen um die Gunst der Kunden gebuhlt. Mittlerweile bietet Amazon Prime Video das wohl größte Angebot an kostenlosen, aber auch kostenpflichtigen Filmen und Serien. Vor allem die Möglichkeit, neue Blockbuster-Titel kurz nach der Erstausstrahlung ausleihen oder kaufen zu können ist sehr gut.

Disney+

Auch wenn Disney+ ein stark eingeschränktes Programm bietet, so hat sich der Dienst innerhalb weniger Wochen zu einem wahren Hype entwickelt. Das Unternehmen liefert dir über die App zahlreiche neue aber auch viele alte Serien und Eigenproduktionen. So kannst du noch einmal in die Kinderschuhe schlüpfen und die Gummibärenbande oder Mulan anschauen. Dafür verlangt das Unternehmen lediglich 7 Euro im Monat.

Mediatheken

Interessieren dich nicht nur die vielen Blockbuster oder Serien auf Video-on-Demand-Diensten, sondern du schaust auch gerne Dokumentationen oder Serien der öffentlich-rechtlichen Sender, solltest du darauf achten, dass deine neue Streaming-Box auch Mediatheken unterstützt. Hier speichern viele Sender ihre Ausstrahlungen, damit du sie nicht zeitgebunden noch einmal abrufen kannst.

Von Full-HD bis 4K

Mit der Einführung der Full-HD-Auflösung haben sich zahlreiche Anbieter und Hersteller auf diese Auflösung spezialisiert. Bis heute gehören 1920 x 1080 Pixel zum Standard, der sich nur schwer vertreiben lässt. Mittlerweile kannst du aber schon Fernseher weit unter 1000 Euro kaufen, die bereits mit einer UHD-Auflösung daherkommen. Das größte Problem hierbei ist, dass die Technik vorhanden ist aber leider kaum Dienste und Programme in dieser hohen Auflösung ihre Programme ausstrahlen. Zum einen hängt das an der teureren Produktion und zum anderen an den sehr hohen Datenmengen, die dabei anfallen. Einen 4K-Film zu streamen ist eine technische Meisterleistung. Dennoch geht die Entwicklung immer weiter in diese Richtung, sodass du dir bei deiner Neuanschaffung sicher sein solltest. Mittlerweile kosten Streaming-Geräte, die die 4K-Auflösung unterstützen nicht viel mehr, sodass du immer in die modernere Technik investieren solltest. So erhältst du den Amazon Fire TV-Stick ohne 4K-Support für rund 30 Euro, während die Version mit 4K-Unterstützung nur 60 Euro kostet. Nutzt du zusätzlich noch einen Fernseher, der größer ist als 55 Zoll, macht diese Investition zusätzlich Sinn, da du dann erst richtig in den Genuss der besseren Qualität kommen kannst.

Diese Features sollte deine Streaming-Box unterstützen

Streaming-Boxen können heute mehr als nur Filme und Serien zu übertragen. Aufgrund zahlreicher Features sorgen sie zusätzlich für ein besseres Bild oder sie lassen sich angenehmer und schneller bedienen. Die folgenden Features sollte jedes Gerät zum Streamen mitbringen.

HDR/HDR10+

Nach der 4K-Auflösung ist nun auch HDR immer stärker in den Fokus gerückt, denn dieses Features sorgt zusätzlich für ein besseres Bilderlebnis. Während die höhere Auflösung für ein schärferes und klareres Bild sorgt, liefert dir High Dynamic Range (HDR) einen stärkeren Kontrast und verbesserte Farben. Dabei werden helle Bildpunkt zusätzlich aufgehellt, während dunkle Punkte dunkler dargestellt werden. HDR ist eine software-basierte Technologie, die mittlerweile fast überall zum Einsatz kommt.

Dolby Atmos

Nicht jede Streaming-Box muss Dolby Atmos unterstützen, denn dieses Feature richtet sich in erster Linie an Audio-Fans. Sicherlich bist du bereits mit Surroundsound-Systemen vertraut. Häufig kommen im Heimkino 5.1- oder 7.1-Systeme zum Einsatz, die dich von allen Seiten beschallen. Dolby Atmos geht dabei einen Schritt weiter und lässt die Integration von einer unendlichen Anzahl an Lautsprechern zu. So können neben Front-, Rear- und Site-Speakern auch Deckenlautsprecher verwendet werden.

Sprachsteuerung

Egal ob es sich um Siri oder Alexa handelt, Sprachsteuerungen sind beliebter denn je, was auch nicht verwunderlich ist. Schnell und effizient kannst du dir das Wetter ansagen oder anzeigen lassen, Musik abspielen oder nach Filmen suchen. Besonders gut funktionieren die Modelle von Amazon und Apple, die wir alle schon als Alexa und Siri kennengelernt haben.

Welche Anschlüsse muss eine Streaming-Box haben?

Anders als bei einem Receiver muss deine Streaming-Box keine umfangreiche Anschlussausstattung mitbringen. Während du an einen DVB-Receiver auch noch zusätzliche Geräte, wie einen Lautsprecher anschließt, kommt die Streaming-Box ausschließlich an den Fernseher. Wichtig ist nur, dass sie entweder ein WLAN-Modul aufweist oder einen LAN-Stecker mitliefert. Letzterer ist besonders wichtig, wenn dein WLAN-Router für ein qualitativ hochwertiges Streaming zu weit entfernt steht. Leider bringen aber nicht alle Geräte einen Ethernet-Stecker mit, sodass du hier notfalls dein WLAN-Netzwerk optimieren musst.

IPTV-Receiver als Alternative

Möchtest du nicht nur Video-on-Demand-Dienste wie Netflix & Co. nutzen, sondern auch noch klassische Fernsehprogramme empfangen, solltest du dir einmal einen IPTV-Receiver anschauen. Hierbei handelt es sich um eine Unterkategorie von Streaming-Boxen, die neben den typischen VoD-Diensten aber zusätzlich noch den Fernsehempfang über das Internet unterstützen. Allerdings musst du dafür zusätzliche Verträge bei deinem Internet-Anbieter abschließen. IPTV-Receiver sind komplex aufgebaut und können sogar zusätzliche DVB-Tuner enthalten, die auch noch den Satelliten- oder Kabel-Empfang unterstützen. Die große Besonderheit ist, dass diese Geräte genauso stark ausgestattet sind, wie Streaming-Boxen. Sie liefern dir in den meisten Fällen ebenfalls alle Apps, Dienste und sogar zusätzliche Apps. Dafür kosten sie, je nach Modell, häufig auch ein wenig mehr.

Der richtige Sound zur Streaming-Box

Du kannst dir die beste Streaming-Box auf dem Markt kaufen, die alle Bildverbesserungen aufweist, doch ohne den richtigen Sound, wirst du nicht den vollen Umfang nutzen können. Zahlreiche Filme auf Netflix, Amazon & Co. bieten dir nicht nur einen einfachen Stereo-Sound, sondern kommen auch mit einer Surround-Sound-Unterstützung daher. Wir möchten dich hier noch einmal über die einzelnen Möglichkeiten näher aufklären.

Stereo-Sound für den Anfang

Natürlich ist der Stereo-Sound nicht nur für Einsteiger und Sound-Neulinge gedacht, denn mit guten Lautsprechern kannst du sogar eine höhere Qualität erhalten als mit einem günstigen Surround-System. Bei Stereo-Sound werden zwei Audio-Kanälen genutzt, wodurch zwei Speaker angesprochen werden können. Demnach kommt hierbei der Sound nur von vorn und nicht von den Seiten oder von hinten. Vor allem Liebhaber klassischer Musik oder Rock- und Metal-Fans setzen häufig auf diese Kombination. Aber nicht nur für Musik ist der Stereo-Sound gut geeignet, auch für das eigene kleine Heimkino. Hochwertige Lautsprecher können häufig mehr Töne übertragen als günstige Soundsysteme, weshalb sie immer häufiger auch am Fernseher genutzt werden. Auch Soundbars und Sounddecks übermitteln den Klang auf diesem Wege, auch wenn sie häufig einen Surround-Sound simulieren können.

Surroundsound sorgt für Kinofeeling

Möchtest du keine Kompromisse beim Klang eingehen, wirst du an einem Surround-Sound-System nicht vorbeikommen. Zum Einsatz kommen hier neben den Front-Speakern auch noch Satelliten hinter dir sowie der wichtige Center-Speaker, der sich überwiegend um Stimmen kümmert. Die meisten Filme und Serien unterstützen bei Netflix & Co. bereits 5.1-Sound, sodass du mit dem richtigen System den vollen Klang-Genuss erleben kannst. Wenig verbreitet, aber dennoch beliebt sind auch 7.1-Systeme, die zwei zusätzliche Lautsprecher für die Seiten mitbringen. Zwar supporten die meisten Programme diese Systeme nicht in vollem Umfang, allerdings kann ein guter A/V-Receiver für die nötige Berechnung sorgen. Er kümmert sich in diesem Fall um die Verteilung der Frequenzen auf die einzelnen Lautsprecher.

Wichtig: Achte auf deine Internetleitung!

Bevor du dir eine Streaming-Box kaufst, solltest du deine Internetleitung checken, denn wenn du keine ausreichende Geschwindigkeit hast, wird das Streaming-Erlebnis schnell zu einer Geduldsprobe. Nahezu alle Anbieter liefern dir heute ein stark komprimiertes Signal, das allerdings auch eine gute Qualität aufweist. Die Komprimierung ist notwendig, um die Internetleitung während des Streamens zu entlasten. Du solltest zu Hause mindestens 16 Mbit/s zur Verfügung haben, damit es nicht zum störenden Nachladen oder auch „Buffering“ kommt. Hierbei wird der Film oder die Serie während der Wiedergabe kurz pausiert, um weitere Daten nachzuladen. Das stört den Fluss und kann einen ganzen Filmabend gänzlich zerstören. Sollte deine Leitung nicht stabil genug sein, lohnt es sich auch, wenn du den Film zuvor startest und ihn selbst pausierst. In diesem Fall kann der Dienst die notwendigen Daten bereits „vorladen“, wodurch es seltener zu Aussetzern kommen kann. Außerdem ist es ratsam, wenn du alle Dienste oder Geräte, die sich im Netzwerk befinden ausschaltest. Auch damit kannst du deine Internetleitung während der Wiedergabe entlasten.

Konsolen: Die Alternative zum Streamen

Eine erstklassige Alternative zu jeder Streaming-Box ist mittlerweile auch die Konsole. Egal ob du dir eine Playstation 4 oder eine Xbox One kaufen möchtest, beide Systeme liefern dir die notwendigen Apps aller Anbieter. Darüber kannst du dann nicht nur alle deine Serien und Filme streamen, sondern auch noch Spiele spielen oder Blu-rays wiedergeben. Konsolen sind nicht mehr nur zum Zocken da, sondern sie liefern dir ein umfangreiches Entertainment-Programm. Besonders oft wird hierfür die Xbox One X oder die Xbox One S verwendet, da diese Modelle zusätzlich noch einen UHD-Player mitbringen. Außerdem hast du die Möglichkeit, deinen Receiver mit der Xbox zu verbinden. Dadurch wird das Fernsehsignal in die Konsole eingespeist, wodurch du auch deine Fernsehprogramme wiedergeben kannst. Dank dem Splitscreen, den die Xbox mitbringt, kannst du gleichzeitig spielen, während du eine Serie oder einen Film schaust.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Welche TV-Box ist die Beste?Nun möchtest du sicherlich wissen, welche TV-Box die Beste auf dem Markt ist. Doch kann man diese Frage nicht so einfach beantworten, denn die Preise der einzelnen Geräte unterscheiden sich viel zu stark, um sie zu bewerten. Zugegeben ist der Fire TV-Stick von Amazon wohl die beste Wahl, wenn es um Preis-/Leistung geht, denn kaum ein Gerät bietet dir so viel Ausstattung für solch einen kleinen Preis. Aber selbst eine Konsole kann als Preis-/Leistungskracher angesehen, denn die Xbox One S erhältst du oftmals schon ab 120 Euro.
Was ist besser? Fire TV-Stick oder Box?Stehst du vor der Wahl, ob du dir eine Box oder einen Stick kaufen sollst, entscheidet in erster Linie der Preis. Boxen können nicht weniger als Sticks, sodass du dein Konto entscheiden lassen solltest. Der große Vorteil eines Sticks ist zusätzlich seine kompakte Bauweise, die dafür sorgt, dass du ihn hinter dem Fernseher verstecken kannst. TV-Boxen hingegen liefern dir in manchen Fällen noch die Möglichkeit, weitere Apps zu installieren und Spiele zu spielen.
Was kostet eine TV-Box?Die Preise einer TV-Box sind verschieden, wie du sicherlich auch in unserer Empfehlungsliste schon gesehen hast. Die günstigsten Modelle erhältst du bereits ab 20 Euro. Teure Systeme, wie beispielsweise die Apple-TV-Box, schlagen ab 150 Euro zu Buche. Dabei ist aber auch entscheidend, ob du ein System mit 4K-Support möchtest oder ob dir eine Streaming-Box mit Full-HD ausreicht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben